Auf den Spuren von Graf Dracula

8 Tage

ab 885,-

Flugreise

Reiseverlauf

Besuchen Sie eine der faszinierensten und unentdecksten Regionen aus Osteuropa, mit einer herrausragenden Geschichte und Kultur, Siebenbürgen, oder das „Land hinter den Wäldern“, wo einige der schönsten mittelalterlichen Städte aus Osteuropa bewahrt sind. Erleben sie den Kick, indem Sie auf Draculas Spuren gehen, auf einer Reiseroute, die Sie durch alle Orte, die die Erinnerung des blutgierigen Grafen beibehalten, führt.

Map-EN-In-the-footsteps-of-Count-Dracula

Bildergallerie

Tägliches Programm

Willkommen in Rumänien! Sobald Sie das wunderbare rumänische Land betreten, am Internationalen Flughafen Otopeni, treffen Sie Ihren Reiseleiter und Fahrer, der Sie zu Ihrem Hotel im Herzen von Bukarest fahren wird. Auf dem Weg zum Hotel gibt es eine Vorschau der Dinge die Sie hier entdecken werden, durch eine panoramische Tour der Stadt, die Sie am Haus der Freien Presse, dem rumänischen Triumphbogen vorbeiführt und durch den Victoria Platz, Römischen Platz und letztendlich den Universtätsplatz. Nachdem Sie sich in Ihrem Hotelzimmer bequem machen, beginnt ein Rundgang in der Altstadt und Sie besuchen die Ruinen des alten Fürstenhofs, bekannt als Dracularesidenz, worüber erzählt wird, dass Dracula seine Gefangenen drinnen hielt. Erfrischen Sie Ihren Geist bevor der Abend kommt, indem Sie die Menschen, die Sie während dieses Abenteuers begleiten werden, bei einem Willkommensabendessen in einem traditionellen Restaurant kennenlernen.

Sie wachen im Herzen des „Kleinen Paris des Ostens“ auf und genießen eine Besichtigungstour der Stadt, die für ihre weiten Boulevards mit zahlreichen Bäumen und für die Belle-Époque Architektur bekannt ist, einschließlich einem Besuch im Parlamentspalast, das zweitgrößte Verwaltungsgebäude der Welt, nach dem Pentagon. Nach einer Tour des prachtvollen, eleganten Innenraums des Palastes, der das Reichtum Rumäniens in Stein, Marmor und Holz aus den rumänischen Gebirgen und Wäldern präsentiert, verlassen Sie die Hauptstadt um den etwas geschichtlicheren Teil des Landes, das legendäre Siebenbürgen, zu erforschen. Auf Ihrem Weg nach Hermannstadt werden Sie bei der Poenari Festung anhalten, um die Legende des blutigen Grafen näher kennenzulernen. Die aus dem 13. Jahrhundert stammenden Ruinen der Festung, die sich auf einem entfernten Gipfel der Klippen des Fogaraschgebirges befindet, hat eine verblüffende Ähnlichkeit zum erfundenen Schloss, das von Bram Stocker als Dracularesidenz dargestellt wurde, und bleibt bis heute unberührt und fast unzugänglich. Danach geht es nach Hermannstadt weiter, wo Sie nach dem Einchecken Ihr Abendessen im Hotel genießen werden. Falls das Wetter es erlaubt, wird Sie die Reise nach Hermannstadt durch die Transfogarascher Hoschstraße, die spektakulärste Gebirgsstraße Europas, führen.

Beginnen Sie den Tag mit einem Rundgang der verlockenden Hermannstadt, die von Forbes als eine der 10 idyllischsten Ortschaften der Welt zum Leben gewählt wurde. 2007 wurde Hermannstadt gemeinsam mit Luxemburg europäische Kulturhauptstadt ernannt. Die Stadt wurde von den deutschen Siedlern im 12. Jahrhundert gegründet und behält bis heute die wunderbare mittelalterliche Atmosphäre. Der Rundgang beginnt am Großen Ring, wo sich die Katholische Kirche und das Brukenthalpalais befinden, und geht weiter mit der Lügenbrücke, dem Kleinen Ring und dem Huet Platz. Nachdem Sie etwas Freizeit nach Herzenslust verbringen, werden Sie ins kleine Dorf Sibiel gebracht. Hier können Sie eine Fahrt mit dem Pferdewagen machen und danach ein köstliches traditionelles Abendessen mit Wein und Pflaumenschnaps bei den Einheimischen, die von Folklore und Trachten begleitet werden, genießen.

Am Morgen werden Sie einen Tagesausflug in die Geschichte machen. Der erste Anhaltspunkt ist das  Schloss Hunyadi. Das größte gothische Schloss aus Rumänien war die Residenz von einem der größten Herrscher Siebenbürgens, Johann Hunyadi, der eine ehemalige Festung in das heutige spektakuläre Schloss umgewandelt hat. Man behauptet von dem Schloss mit einer beeindruckenden Zugbrücke, einem riesigen mittelalterlichen Ballsaal, dem schönen Innenhof und herrausragender Abwehrstruktur, dass es der Ort war, wo Vlad der Pfähler eine zeitlang gefangen gehalten wurde und Legenden über Geister sind immer noch aktuell. Nachdem Sie Hunedoara verlassen, werden Sie Karsburg, den unvergesslichen Ort der Großen Union von Rumänien, besuchen. Sie besuchen hier die beeindruckende orthodoxe Kathedrale und die römisch-katholische Kathedrale, die älteste, stehende Kathedrale aus Rumänien. Sie werden eine Tour der habsburgischen Festung, auch bekannt als Alba Carolina Festung, machen, zu der Festung wo auch römische Ruinen sind. Am Abend fahren Sie zurück nach Hermannstadt. Abendessen im Hotel.

An diesem Morgen werden Sie nach dem Frühstück Hermannstadt verlassen und die Kirchenburg Birthälm, eine der größten und beeindruckendsten Festungen aus Siebenbürgen, die wie in einem Märchen aussieht, besuchen. Die Festung, die sich in einer spektakulären Landschaft, hoch auf einem Hügel befindet und von Weingärten umgeben ist, vesteckt eine verzaubernde Liebesgeschichte. Die Legende besagt, das Paare die sich scheiden lassen wollten, in den Gefängsnisturm für 2 Wochen eingeschlossen wurden, wo sie gezwungen wurden alles zu teilen. Danach gaben die meisten Paare die Idee der Scheidung auf. Nachdem Sie die Festung besuchen, genießen Sie ein Picknick in der Natur und eine entspannende Weinverkostung in Birthälm. Am Nachmittag besuchen Sie Schäßburg, den Geburtsort von Graf Dracula und eine der besterhaltenen Mittelalterstädte aus Europa. Schäßburg wurde von den Deutschen im 13. Jahrhundert gegründet und ist eine der wenigen noch bewohnten mittelalterlichen Festungen aus der ganzen Welt und ein UNESCO Weltkulturerbe. Während des Rundgangs besuchen Sie den Stundturm, das Geburtsthaus von Draculas Vampir und die Bergkirche. Genießen Sie am Abend das Abendessen in Draculas Restaurant, das sich genau in dem Geburtshaus von Dracula befindet.

Nachdem Sie in Schäßburg aufwachen, atmen Sie noch einmal die einzigartige Mittelalterluft ein und fahren danach ins Dorf Bran. Hier werden Sie das bekannteste Schloss aus Osteuropa besuchen – das Draculaschloss. Es wurde von den deutschen Sachsen im 14. Jahrhundert gebaut und diente als Zollpunkt zwischen Siebenbürgen und der Walachei für viele Jahrhunderte. Die Umgebungen des Schlosses Bran sind die Elemente, die den irischen Schriftsteller, Bram Stocker, dazu inspiriert haben, seine Vampirengeschichte in Siebenbürgen festzulegen. Erleben Sie die herrausragende Erfahrung „Graf Dracula“ kennenzulernen, aber benutzen Sie die Knoblauchhalskette, die Sie vom Reiseleiter als Geschenk bekommen werden, damit Sie vor dem verlockenden, blutdurstigen Grafen geschützt sind. Am Nachmittag entdecken Sie die bunte alte Stadt mit dem Ratsplatz und der Schwarzen Kirche, die größte gothische Kirche zwischen Wien und Istanbul. Genießen Sie Ihr Abendessen im Hotel.

Nach der außergewöhnlichen Erfahrung der letzten Tage, geht Ihre kulturelle Reise weiter mit dem Besuch des wunderbaren Schloss Peles, eines der schönsten Schlösser der Welt. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts von dem deutschen König Karl I. gebaut und diente als Sommerresidenz bis 1947. Heute ist das Schloss ein herrausragendes Museum mit originellen Möbelstücken, Dekorationen und Malereien. Nach etwas Freizeit fahren Sie in Richtung Süden zur Insel Snagov. Hier soll Dracula begraben sein. Sagen Sie dem Grafen „Aufwiedersehen“ und fahren Sie nach Bukarest. Am Abend werden Sie zurück nach Bukarest gebracht, wo Sie Ihr Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant aus der Altstadt genießen werden.

An Ihrem letzten Tag können Sie etwas Freizeit genießen, einkaufen gehen oder die Altstadt erforschen. Letztendlich werden Sie zum Flughafen gebracht, wo Sie Abschied von Ihrem Reiseleiter nehmen und das Flugzeug für Ihren Rückflug besteigen. Wir hoffen, dass Sie Ihren Urlaub genossen haben und schöne, dauerhafte Erinnerung aus diesem legendären Abenteur mitnehmen.

Höhepunkte der Reise

  • Bukarest – das kleine Paris des Ostens
  • die Transfogarascher Hochstraße
  • die Poenari Festung – das wahre Draculaschloss
  • Schloss Hunyadi aus Siebenbürgen
  • mittelalterliche Städte: Hermannstadt, Schäßburg und Kronstadt
  • Draculaschloss
  • Schloss Peles
  • Draculas Grab

Leistungen

  • 7 x Übernachtung in sehr guten Hotels (3* und 4*)
  • Halbpension: Buffetfrühstück und 3-Gänge Abendessen inkl. Mineralwasser
  • 1 x Willkommensabendessen in einem lokalen Restaurant aus Bukarest
  • 1 x traditionelles Abendessen bei den Einheimsichen aus Sibiel, inkl. Wein und Lokalschnaps und den speziellen Traditionen: Willkommensempfang mit Brot und Salz und durch die Reiter in Trachten
  • 1 x thematisches Abendessen im Dracula Restaurant aus Schäßburg, inkl. Rotwein
  • 1 x Abschiedsabendessen in einem historischen Restaurant aus der Bukarester Altstadt
  • 1 x Fahrt mit dem Pferdewagen in Sibiel
  • 1 x Picknick und Weinverkostung in Birthälm
  • 1 x „Treffen mit Graf Dracula“ und Knoblauchhalskette
  • durchgehend deutschsprachiger Reiseleiter
  • alle Eintrittsgebühren laut Programm (der Parlamentspalast, die Kircheburg Birthälm, der Stundturm aus Schäßburg, die Bergkirche, die Folterkammer, das Waffenmuseum, das Draculahaus – Draculas Geburtsort, Schloss Peles, die Schwarze Kirche, Kloster Snagov)
  • Transport in modernen Verkehrsmitteln

Preise und Buchungen

Preis per Person im Einzel-/Doppelzimmer
2-3 Personen 1.670 EUR
4-5 Personen 1.170 EUR
6-7 Personen 1.075 EUR
8-9 Personen 970 EUR
10-11 Personen 885 EUR
Single Zuschlag 240 EUR

Um diese Reise zu buchen, klicken Sie auf "BUCHEN SIE JETZTund ergänzen Sie alle notwendigen Felder. Falls Sie Ihre Buchungsbestätigung nicht in 24 Stunden per Email bekommen, bitte melden Sie sich an uns. Wenn Sie unsere Dienste buchen, akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

BUCHEN SIE JETZT